[gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Almera am Di 16 Aug 2011, 17:35

Hallo,

gestern habe ich versucht, Bilder von einer SD-Karte auf meinen Klappkasten zu übertragen. Verwendet habe ich gtumb, welches mir beim Einstecken der SD-Karte angeboten wurde. Das Kopieren in einen ausgewählten Ordner hat auch geklappt. Nur haben die Dateien weiterhin den vom Fotoapparat vorgegebenen kryptischen Namen. Schöner wäre es, wenn ich einen Namen vorgeben könnte, der dann in jedes Bild mit eingebaut wird (z.B. 2011-Hansesail001.jpg, 2011-Hansesail002.jpg usw.). Kennt jemand ein Programm, welches diese Importfunktion anbietet?


Gruß Almera


Zuletzt von Almera am So 11 Sep 2011, 17:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Almera

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Coyote am Di 16 Aug 2011, 18:13

Mit folgendem Scriptchen, kannst die Fotos in einem Rutsch umbenennen lassen. Das Script behandelt nur JPGs.
Zuerst musst Du in den Ordner wechseln, in dem die Bilder liegen.

Aufruf: SCRIPT PRÄFIX

Code:
#!/bin/bash
test "$1" = "" && { echo "FEHLER: Bitte die Präfix angeben."; exit; }
p="$1"; i=1
find ./ -iname "*.jpg" | while read f; do
  ni="00${i}"; ni="${ni: -3}"
  mv -v "${f}" "${p}${ni}.jpg"
  ((i++))
done

Coyote
Roadrunner-Jäger
Roadrunner-Jäger

Anmeldedatum : 01.08.11

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Almera am Mi 17 Aug 2011, 12:23

Hallo Coyote,

danke für den Tipp mit dem Umbenennen. Das mit der Konsole ist nicht so mein Ding. Ich habe es anders gelöst. Die Bilder werden im ersten Schritt mit gThumb ins System eingespielt. Im zweiten Schritt bennene ich die Bilder mit dem "Werkzeug zum Umbennen", welches im Gnome Commander enthalten ist, einfach um. Macht sich mit Gnome-Commander richtig gut, da immer gleich angezeigt wird, wie die Datei nach dem umbenennen aussieht.


Gruß Almera
avatar
Almera

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Almera am Mi 17 Aug 2011, 20:47

Hallo,

ich muss hier mal noch was fragen. Am Wochenende wurden die Bilder bei der Hansesail mit 2 Kameras geschossen. Nun möchte ich gerne die Bilder beider Kameras in einem Ordner chronologisch haben. Das Problem ist jedoch, dass die Uhr in der einen Kamera um 1 Stunde verstellt war. Wie kann ich die Uhrzeit der Bilder, welche mit dieser Kamera aufgenommen wurden, entsprechend korrigieren? Am Besten natürlich in einem Rutsch.


Gruß Almera
avatar
Almera

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  lupu am Sa 27 Aug 2011, 13:59

Hi Almera,

zuerst mal ein herzliches Hallo nach Berlin!

Hab grad Deine beiden Foto-Threads gelesen,weil ich auch ein alter Bilderfreak bin. Wenn ich mich nicht irre, hat Coyote in dem anderen einen Befehl zum Datum gepostet:
http://minthouselinuxforum.forumieren.com/t84p-bilder-in-einem-rutsch-zuschneiden (ziemlich am Ende)
Ob der jetzt allerdings auf Deine Frage passt, oder wie man ihn abwandeln muss, kann ich nicht beurteilen.

Ich kann auch immer nur erstaunt mit den Ohren wackeln, wenn ich seine codes lese. Aber das arbeiten mit dem Terminal wird mir zunehmend sympathischer. Vielleicht kommt man bei so speziellen Problemen, wie Bilderdatum um eine Stunde ändern, gar nicht ohne Terminal zurecht. Coyote zeigt ja immer wieder die ungeheuren Möglichkeiten. Er weiß halt wie.

Ich hab zumindest für den Fall, daß sich meine Kiste aufgehängt hat, eine Alternative zum Stecker rausziehen gefunden:
Terminal öffnen und "shutdown -h now" eintippen.
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Coyote am Sa 27 Aug 2011, 17:53

Danke für die Blumen, pefmo. Smile

Vom Prinzip her kann man - so ich Almeras Problem richtig verstehe - tatsächlich ähnlich vorgehen, wie in dem von Dir verlinkten Posting. Aber eben nur vom Prinzip her: In dem Problem hier, soll ja eine Uhrzeit verrechnet werden, also lässt sich die Lösung aus dem anderen Thread nicht 1:1 anwenden.

Die Bash ist sehr empfindlich, was die Syntax betrifft: Ein einziges falsches Zeichen könnte üble Folgen haben. Und das Problem von Almera ist sehr speziell und muss genau angepasst werden. Daher schlage ich vor, dass wir das Problem so lösen, wie das Letzte: Ich frage im Chat nach den genauen Bedingungen und entwickle so eine spezielle Lösung auf genau dieses eine Problem. Die Lösung kann ich ja dann auch hier posten.



Ach ja:
Auch bei mir hängt sich gerne mal was auf. Z.B der verdammte Flashplayer. Wenn der (oder ein anderes Prog) dann in einer Endlosschleife fest hängt und alles nur noch in Zeitlupe läuft, kille ich gezielt den Prozess (beim Flashplayer-Plugin den Firefox selber):

Code:
kill $( pidof firefox )
Ist der zarte Weg (der Firefox darf sich "anständig" beenden).

Hilft das nicht, nehme ich die Kanone:
Code:
kill -9 $( pidof firefox )
schießt den Firefox ab, ob er will oder nicht. Twisted Evil


Das Abschießen geht bei mir auch mit Tastenkürzel und Maus: STRG-ALT-ESC verwandelt den Mauszeiger in einen Totenkopf. Was ich damit anklicke, wird gnadenlos gekillt. Vorsicht: So kann man sich auch den Desktop killen und steht dann "nackt" da. Embarassed

Coyote
Roadrunner-Jäger
Roadrunner-Jäger

Anmeldedatum : 01.08.11

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Coyote am So 28 Aug 2011, 11:37

Hier, wie versprochen, die Lösung des Problems:

Code:
# Wechselt in den Ordner mit den Bildern:
cd ~/ORDNERNAME/

# Eine Liste mit den Bildnamen, den Daten und den Touch-Befehlen anlegen:
find ./ -maxdepth 1 -type f -iname "*.jpg" -printf "touch -t %Ty%Tm%Td%TH%TM '%f'\n" >Liste

# Die Liste verarbeiten (Uhrzeiten eine Stunde vorstellen):
cat Liste | while read l; do h="${l:15:2}"; h="0$((10#${h}+1))"; echo "${l:0:15}${h: -2}${l:17}"; done | bash

# Liste löschen:
rm -v Liste

Kleine Anmerkung: Natürlich wäre das auch ohne gespeicherte Liste gegangen, aber im Chat habe ich die Befehlszeilen kurz halten wollen.


Zuletzt von Coyote am So 28 Aug 2011, 19:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Coyote
Roadrunner-Jäger
Roadrunner-Jäger

Anmeldedatum : 01.08.11

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Almera am So 28 Aug 2011, 18:37

Vielen Dank, Coyote.


Gruß Almera
avatar
Almera

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst] Bilder von einer Kamera, SD-Karte etc. ins System einbinden

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten