[gelöst]DVB-TV

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Sa 14 Apr 2012, 10:23

Bisher konnte ich mit allen verwendeten LinuxMint - Betriebssystemen TV anschauen.
Ich hab immer einen alten LITE-ON dvb-T Tuner und Me-TV verwendet.

Unter LMDE-xfce geht nichts mehr.

Der dvb-Tuner wurde zunächst erkannt,  nachdem ich me-tv, dvb-apps und linux-firmware-nonfree wie gewont installiert hatte (bei eingestecktem Stick)
Aber Me-TV streikte.
Nach Neustart wird nicht mal mehr der Tuner erkannt.

Ich vermute, die Ursache ist, daß linux-firmware-nonfree unter Mint ein völlig anderes Paket ist als bei Debian (Deb-Paket enthält keine dvb-Treiber)
Oder liegt es am xfce-Desktop? Den benutze ich zum ersten Mal.

Bestätigung:
Code:
pm@acerone ~ $ dmesg | grep -i dvb
[   12.813532] dvb-usb: found a 'LITE-ON USB2.0 DVB-T Tuner' in cold state, will try to load a firmware
[   12.967051] dvb-usb: did not find the firmware file. (dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw) Please see linux/Documentation/dvb/ for more details on firmware-problems. (-2)
[   12.967347] dvb_usb_dibusb_mc: probe of 1-2:1.0 failed with error -2
[   12.967401] usbcore: registered new interface driver dvb_usb_dibusb_mc
pm@acerone ~ $
Code:
acerone pm # apt-get install dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut      
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
E: Paket dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw kann nicht gefunden werden
E: Mittels regulärem Ausdruck »dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw« konnte kein Paket gefunden werden
acerone pm #

Den Befehl "dmesg | grep -i dvb" hab ich beim Suchen im Netz gefunden.

Hat jemand eine Idee, wie das Problem zu lösen ist ?


Zuletzt von Minthouse am Di 12 Aug 2014, 19:22 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : code)
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Sa 14 Apr 2012, 10:56

Hi, Almera
das könnte auch an dem xfce-desktop liegen.
Ich hab momentan LMDE-xfce als Testsystem. Da bring ich me-tv auch nicht zum Laufen. Für mich auch ein Muss-Ich-Haben.
Warum das nicht geht, ist mir noch ein Rätsel.

In den Repos ist doch die Version 1.3.6-1 drin. Die ist ziemlich neu. Braucht man eigentlich kein ppa.
Da gibt es noch die 2.xyz, aber die ist, soweit ich weiß, zickig.
Vielleicht braucht Xubuntu/Xfce nur ein paar zusätzliche Pakete, die in den Abhängigkeiten nicht erfasst sind.
Empfohlen wird jedenfalls dvb-apps (zur Erkennung der TV-Karte, mein ich) und/oder linux-firmware-nonfree.
Aber das reicht noch nicht.
Vielleicht hängt es mit dem channel-scan zusammen??
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Sa 14 Apr 2012, 10:58



Merkwürdig, gestern wurde wenigsten noch der TV-Stick erkannt, das geht auch nicht mehr, trotz Neustart.
Me-TV dümpelt im Leerlauf vor sich hin.

Edit:
Ob das weiterführt?

Nach einem Kernel-Update müssen die Module für den neuen Kernel erneut kompiliert werden. Dazu den Ordner ~/media_build/ umbenennen (oder löschen) und mit
Code:
git clone git://linuxtv.org/media_build.git
erneut beginnen. Damit wird erneut der aktuellste Quelltext, Patches und Firmwares heruntergeladen.
Quelle: http://wiki.ubuntuusers.de/v4l-dvb?
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Sa 14 Apr 2012, 13:13

Ubuntu 12.04, Me-TV

Die Version 1.3.6 lässt sich unter Ubuntu 12.04 nicht starten (Stand: April 2012). Bis ein fehlerbereinigtes Paket verfügbar ist, kann man auf die Entwicklerversion 1.4 aus dem oben genannten PPA ausweichen. Ist der Ton zu hören, aber fehlt das Bild, installiert man noch VLC:
vlc (universe)

Quelle: http://wiki.ubuntuusers.de/Me_TV
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Almera am Sa 14 Apr 2012, 20:03

Hallo,

ich habe das mit dem ppa mal gemacht und die Version 1.4 installiert. Starte ich me-tv aus dem Menü heraus, dann kommt für einige Sekunden die Wählscheibe (also die Sanduhr). Und das war es dann auch. Me-TV läuft nicht. Laut dem Software-Center ist die Version 1.4 installiert. Starte ich me-tv im Terminal, dann kommt der Hinweis, dass es momentan nicht installiert sei. ?! Kann doch eigentlich nicht sein.


Gruß Almera
avatar
Almera

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Sa 14 Apr 2012, 23:46

ubuntuuser schreibt:
...kann man auf die Entwicklerversion 1.4 aus dem oben genannten PPA ausweichen. Ist der Ton zu hören, aber fehlt das Bild, installiert man noch VLC...
Das klingt insgesamt nicht sehr begeistert und mehr nach Prinzip Hoffnung.
Almera hat auch keinen Erfolg zu verzeichnen.
Ich glaub, die einzige gute Version war/ist die 1.3.6. Alle anderen haben Macken. Ich hab die Sache vorläufig aufgegeben, jedenfalls für mein xfce-testOS.
Glücklicherweise hab ich ja noch Peppermint als Haupt-OS und damit läuft me-tv problemlos.
Man muß wohl Geduld haben, bis die Entwickler die vielen Änderungen in den neuen Distris in den Griff bekommen.
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Almera am So 15 Apr 2012, 00:03

und ich bleibe hier erst mal bei der Isadora, auch wenn mein Wlan aktuell etwas herumzickt. Zumindest Me-TV läuft da noch prima und die aktuelle Formel 1-Saison im Garten ist gesichert. Surprised


Gruß Almera
avatar
Almera

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Gast am So 15 Apr 2012, 14:24

Für Minimalisten:
Mit dem Befehl "w_scan" eine aktuelle und geografisch richtige channels.conf erstellen.
Mit "mplayer DVB://ARD" ARD angucken.

Formel 1 Gucker brauchen wohl eher rtl oder sowas (ich hab da keine Ahnung, fahre lieber als das ich andern dabei zugucke ;)). Genauer Sendername steht in der channels.conf.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am So 15 Apr 2012, 16:36

Hat alles keinen Sinn, wenn der TV-Tuner nicht erkannt wird.
Hängt alles an einer mickrigen Datei mit 7,4 kb an der richtigen Stelle.

Für das LMDE-xfce hab ich die Lösung gefunden.

-Den notwendigen Treiber hier herunterladen.
( In meinem Fall ist es dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw )
-Diese Datei dann nach /lib/firmware kopieren (erfordert root-Rechte)
-Neustart, me-tv, Suchlauf starten, TV-glotzen

Das sagt Terminal dazu:
Code:
pm@acerone ~ $ dmesg | grep -i dvb
[  12.793532] dvb-usb: found a 'LITE-ON USB2.0 DVB-T Tuner' in cold state, will try to load a firmware
[  13.193288] dvb-usb: downloading firmware from file 'dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw'
[  13.251171] usbcore: registered new interface driver dvb_usb_dibusb_mc
[  13.253182] dvb-usb: generic DVB-USB module successfully deinitialized and disconnected.
[  15.149828] dvb-usb: found a 'LITE-ON USB2.0 DVB-T Tuner' in warm state.
[  15.150056] dvb-usb: will pass the complete MPEG2 transport stream to the software demuxer.
[  15.154157] DVB: registering new adapter (LITE-ON USB2.0 DVB-T Tuner)
[  16.157697] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (DiBcom 3000MC/P)...
[  16.674790] input: IR-receiver inside an USB DVB receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:1d.7/usb1/1-2/input/input13
[  16.675063] dvb-usb: schedule remote query interval to 150 msecs.
[  16.675072] dvb-usb: LITE-ON USB2.0 DVB-T Tuner successfully initialized and connected.
pm@acerone ~ $

Wieso kann der Mint-Debian Kernel 3.2 das nicht ohne mühsame Nachforschungen des armen Users? Fluchen [b]


Zuletzt von lupu am So 15 Apr 2012, 16:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Gast am So 15 Apr 2012, 16:43

lupu schrieb:


Wieso kann der Mint-Debian Kernel 3.2 das nicht ohne mühsame Nachforschungen des armen Users? Fluchen
Vielleicht hat LITE-ON kein Schutzgeld bezahlt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am So 15 Apr 2012, 16:49

lol!

die firmware ist doch frei,umsonst und Mint angeblich so benutzerfreundlich.
Aber da steckt die orthodoxe Debian-Mafia dahinter,vermute ich.
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Gast am So 15 Apr 2012, 16:52

Mint ist nicht benutzerfreundlich, sondern einsteigerfreundlich. D.h. für Windows-Umsteiger soll es möglichst ähnlich aussehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am So 15 Apr 2012, 16:59

Wie auch immer, der Einsteiger will ja seinen Spaß ohne lange herum pfriemeln zu müssen.
Also Ziel verfehlt.
Na ja, mit Windows kann man auch nicht sofort fernsehen.
Aber ich hatte wenigstens mal ein Erfolgserlebnis!
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am So 15 Apr 2012, 19:03

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Distris bei me-tv
LMDE benötigt wesentlich mehr CPU-Leistung als Peppermint, Pulseaudio macht auch einiges aus.




Das sind natürlich nur Momentaufnahmen, aber ich habe mich bemüht,
repräsentative und vergleichbare Situationen zu erwischen.
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  tno am So 15 Apr 2012, 19:40

lupu schrieb:
die firmware ist doch frei,umsonst
Umsonst ja, frei nein. Und genau das ist der Grund warum es nicht dabei ist.

Edit: Verwenden LMDE und PepperMint den gleichen Grafikkartentreiber? Falls nein ist das Resultat nicht überraschend.

tno

Anmeldedatum : 28.01.12

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Mo 16 Apr 2012, 01:39

Danke, tno, für den Hinweis auf die Grafiktreiber.
Ich weiß, daß die in /usr/lib/xorg/modules/drivers sind.
Da gibt es eine Menge.
Aber wie kann ich herausfinden, welcher benutzt wird?
--------------------------------------------------------------

Lisa hat mich mit jockey (restricted manager) auch über nonfree aufgeklärt



Zuletzt von lupu am Mo 16 Apr 2012, 01:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : nonfree)
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Welche Grafiktreiber werden verwendet?

Beitrag  lupu am Mo 16 Apr 2012, 14:59

Ich hab mal nach entsprechenden Terminal-Eingaben gesucht:
Code:
lu@rikiki:~$ egrep -i " connected|card detect|primary dev" /var/log/Xorg.0.log
[    18.600] (II) intel(0): Output LVDS1 connected
lu@rikiki:~$ glxinfo | grep -i vendor
server glx vendor string: SGI
client glx vendor string: Mesa Project and SGI
OpenGL vendor string: Tungsten Graphics, Inc
lu@rikiki:~$ grep LoadModule /var/log/Xorg.0.log
[    18.506] (II) LoadModule: "extmod"
[    18.518] (II) LoadModule: "dbe"
[    18.519] (II) LoadModule: "glx"
[    18.520] (II) LoadModule: "record"
[    18.521] (II) LoadModule: "dri"
[    18.522] (II) LoadModule: "dri2"
[    18.523] (II) LoadModule: "intel"
[    18.525] (II) LoadModule: "vesa"
[    18.526] (II) LoadModule: "fbdev"
[    18.534] (II) LoadModule: "fbdevhw"
[    18.600] (II) LoadModule: "fb"
[    18.601] (II) LoadModule: "dri2"
[    18.712] (II) LoadModule: "evdev"
[    18.744] (II) LoadModule: "synaptics"
lu@rikiki:~$
Das ist jetzt mit lubuntu 12.04 auf meinem Acer One. Viel Information, aber was ist da der Grafik-Treiber?

Das sieht auch nach Grafik aus:
Code:
lu@rikiki:~$ lspci | grep VGA ; lsmod | grep "kms\|drm" ; find /dev -group video 
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Mobile 945GSE Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
drm_kms_helper        45466  1 i915
drm                  197692  3 i915,drm_kms_helper
/dev/video0
/dev/fb0
/dev/dri/card0
/dev/dri/controlD64
/dev/agpgart
lu@rikiki:~$


Zuletzt von lupu am Mo 16 Apr 2012, 15:07 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : code)
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Blindenhund am Mo 16 Apr 2012, 15:02

Code:
lspci -vvv | grep driver
könnte hilfreich sein! Very Happy

Blindenhund
Gelöschter Benutzer

Anmeldedatum : 01.08.11
Ort : /dev/sofa

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Mo 16 Apr 2012, 15:14

Blindenhunds Tipp:
Code:
lu@rikiki:~$ lspci -vvv | grep driver
   Kernel driver in use: agpgart-intel
   Kernel driver in use: i915
   Kernel driver in use: snd_hda_intel
   Kernel driver in use: pcieport
   Kernel driver in use: pcieport
   Kernel driver in use: pcieport
   Kernel driver in use: pcieport
   Kernel driver in use: uhci_hcd
   Kernel driver in use: uhci_hcd
   Kernel driver in use: uhci_hcd
   Kernel driver in use: uhci_hcd
   Kernel driver in use: ehci_hcd
   Kernel driver in use: ata_piix
   Kernel driver in use: r8169
   Kernel driver in use: ath5k
   Kernel driver in use: sdhci-pci
   Kernel driver in use: jmb38x_ms
lu@rikiki:~$
blick ich nicht wirklich durch, Kernel-Kauderwelsch!
Vielleicht bringt mir Vergleichen mit anderem OS die Erleuchtung. Puuh, heute nicht mehr. confused
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Blindenhund am Mo 16 Apr 2012, 16:40

Code:
 Kernel driver in use: i915
Da isser! Very Happy

Blindenhund
Gelöschter Benutzer

Anmeldedatum : 01.08.11
Ort : /dev/sofa

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  lupu am Do 26 Apr 2012, 09:11

Kernel driver in use: i915
So ist es sowohl bei Peppermint als auch bei LMDE.
Den Unterschied in der CPU-Auslastung liegt offenbar an pulseaudio, was bei LMDE läuft,
bei Peppermint nicht.
Der Ton ist aber in beiden Fällen vorhanden.
Aber auch der me-tv player verbraucht unter LMDE deutlich mehr Körner.
avatar
lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  L am Do 04 Apr 2013, 05:36

Gast schrieb:Mint ist nicht benutzerfreundlich, sondern einsteigerfreundlich. D.h. für Windows-Umsteiger soll es möglichst ähnlich aussehen.
Warum Mint nicht benutzerfreundlich sein soll, erschliesst sich mir nicht ganz? Gut, "Gast" kann mir nicht mehr antworten.
Aber vielleicht jemand von Euch?

L

Anmeldedatum : 03.08.11
Ort : /dev/L

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Coyote am Do 04 Apr 2013, 21:38

Kommt wohl darauf an, was man unter "benutzerfreundlich" versteht. Z.B. mit der Bash kann man tierisch viele Dinge sehr schnell und bequem erledigen, ich würde das durchaus als benutzerfreundlich bezeichnen. Die meisten Computeruser würden das aber abstreiten oder mich sogar für völlig durchgedreht halten.

Coyote
Roadrunner-Jäger
Roadrunner-Jäger

Anmeldedatum : 01.08.11

Nach oben Nach unten

Re: [gelöst]DVB-TV

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten