Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  Coyote am Sa 10 Sep 2011, 19:38

Ich benutze keine Backup-Software, weil ich mir schon vor Jahrzehnten angewöhnt habe, von Daten, die ich nicht verlieren will, mehrere Backups auf mehreren Datenträgern anzulegen. Einfach durch kopieren. Ich will diese Art von Backups aber nicht weiter empfehlen.

Kleiner Beweis meiner Backup-Manie:

Das Bild habe ich Ende der 80er auf meinem Amiga erstellt.


Für diese selbstgemachte Grafik, habe ich Ende der 90er mal von meinem Chef einen Rüffel gekriegt, weil ich die Grafik auf dem Firmenrechner als Bootgrafik installiert hatte:





Wer keine Backups macht, der sieht zwangsläufig irgendwann so aus:





Aber die Frage bleibt. Welche Software oder Strategie benutzt Ihr?

Coyote
Roadrunner-Jäger
Roadrunner-Jäger

Anmeldedatum : 01.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  clivie am Sa 10 Sep 2011, 19:52

kann man die in der Synaptic runterladen, wenn ja welche?

clivie
Minthouse Urgestein

Anmeldedatum : 06.08.11
Alter : 62
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  Blindenhund am Sa 10 Sep 2011, 19:54

Ich keine Daten hab.

Jeden Knilch nage ich bis auf die Knochen ab; selbige schmeisse ich dann ins Feuer...

Spass beiseite - LuckyBackup (rsync) für Daten und Clonezilla fürs System.

Blindenhund
Gelöschter Benutzer

Anmeldedatum : 01.08.11
Ort : /dev/sofa

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  lupu am Di 13 Sep 2011, 15:23

Eigentlich hab ich schon immer meine Festplate in mindestens zwei Partitionen aufgeteilt. Eine für das Betriebssystem, die andere für Daten.
Und habe mir seit Windows-Zeiten angewöhnt, möglichst nichts im sog. persönlichen (home) Ordner des OS abzuspeichern, sondern gleich auf der Datenpartition.
Von der mache ich ab ud zu Kopien auf eine externe Festplatte, bzw. verlagere die Dateien auf diese, damit die PC-Platte nicht zu voll wird. (z.B. bei sehr großen Dateien, wie TV-Mitschnitte oder Videos)
Seit neuestem hab ich nach Anleitung von Blindenhund die Datenpartition mit den Hauptordnern Audio, Bildern, Doku, Download usw in meinem Haupt-OS unter home eingebunden, das erleichtert das Ganze.
Ist zwar eine etwas mühselige und wenig elegante Methode, hat aber meiner Meinung nach den Vorteil, daß man gezwungen ist, sich zu überlegen, welche Dateien man behalten will und welche nur Datenschrott sind.
Hab früher auch mal Backup-Programme benutzt, aber bei den vielen Backups schnell die Übersicht verloren und weil ich mit mehreren Betriebssystemen und Benutzern arbeite, sehr viel doppelt bzw mehrfach gesichertes gehabt.

Sicherungen der Betriebssysteme mache ich doppelt mit Clonezilla und MacriumReflekt (läuft nur mit Win, oder mit einer zuvor gebrannten rescue-CD zur Rücksicherung, gibt es als free Version und finde ich gut, war ein Tip von Struppi)
Diese Sicherungen kommen natürlich auch auf eine externe Platte.

lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  soja.bob am Di 13 Sep 2011, 15:46

Ich handhabe das z.Zt. wie Pefmo.
Von Zeit zu Zeit werden die Daten meines persönlichen Ordners auf eine externe Platte kopiert.
Das System wird nach dem Einrichten mit Clonezilla im Idealzustand "fotografiert" und gut.
Derzeit archiviere ich nicht viel wichtiges, die Uni-Sachen die nicht verloren gehen dürfen werden bei Erstellung/Veränderung per sshfs auf meinen Uni-Space gespeichert.

soja.bob

Anmeldedatum : 26.08.11
Ort : Bär-Lin

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  STRUPPI am Di 13 Sep 2011, 18:07

Unter Linux (xfs -Formatierung) benutze ich ACRONIS für Linux.
Unter Win die Vollversion von Macrium Reflect.
Nebenbei "schiebe" ich noch Daten, wenn eine Partition zu viele Streuungen hat (ist gegenüber ext4 recht selten geworden), oder ein anderes Filesystem erhält (ext4 zu xfs geändert).
Super ist dieses "schieben" (erste Schritte für Datensicherung via Terminal mit beibehaltung aller Rechte) auch bei schweren Fehlern (map-Error) oder Cluster-Fehlern...

Daten und Shared Apps (Programme) sind auf anderen Partitionen, teilweise mit Link eingebunden, teilweise mit >> bind << in fstab vorgegeben.
FF und Thunderbird sind bei mit nicht installiert, sondern "plaziert"...und natürlich für meine anderen OS benutzbar.
Diese "Technik" reduziert das Installations-Aufkommen erheblich.

Ich versuche den "Einrichtungs- und Wartungs-Aufwand" so gering wie möglich zu halten.
Den "Anstoss" und die ersten wichtigen Tips kamen von Blindenhund.

STRUPPI

Anmeldedatum : 09.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  lupu am So 01 Jan 2012, 17:03

Als Backup-Lösung für das OS hab ich was Neues probiert : REMASTERSYS

Das Ding find ich eine gute Sache, weil das Backup unabhängig von der Partition und extrem komprimiert ist, weil es als ISO erstellt wird. Habe schon einige Tests gemacht.
Der sog. Backup-Modus (mit Home-Folder, 1.Punkt im Hauptmenu) läuft problemlos. (4 Versuche).
Weil wohl die meisten Backup-ISOs größer als 700 MB werden, braucht es zum Zurücksichern eine DVD oder einen bootfähigen USB-Stick.

Spoiler:
Mit dem Modus Dist (OS ohne Home) hatte ich Probleme. (Start des live- Systems, login)
Ich glaube, daß es an dem fehlenden bzw.leerem Verzeichnis /etc/skel lag. Da muß etwas drinstehen, vermutich mindestens die Arbeitsfläche/Desktop. Anlegen muß man es mit root-Rechten !
Hab ich aber nicht weiter verfolgt, weil ich ja keine eigene Distri produzieren will, sondern eine einfache Wiederherstellungs-Option haben möchte, wenn ich mal wieder was zerschossen habe.
Auf einen USB-Stick kopiert hat man seine gewohnte Arbeitsumgebung als Live-OS zum Mitnehmen.

Bevor man das Programm laufen lässt braucht es etwas konzentrierte Vorarbeit, denn einmal gestartet rödelt es los, arbeitet eine ganze Weile und ist schwer zu stoppen (wohl auch gut so) Es gibt keinen Schalter für Abbruch oder Zurück.
Das Ergebnis findet man dann in /home/remastersys/remastersys.

Wichtig ist, vor dem Erstellen des Backups einen eindeutigen Namen für das ISO fetzulegen (Modify config file, Punkt 5), weil man sonst lauter custom-ISOs hat.
Ist es fertig, am besten an einen anderen Ort kopieren und dann die temporären Daten (sind ziemlich dick) mit "Clean" löschen.(6. Punkt im Menu)



Links
Homepage: http://remastersys.sourceforge.net/
http://www.remastersys.com/ubuntu.html
ppa: deb http://www.geekconnection.org/remastersys/repository karmic/
Ist veraltet, siehe nächsten Post


Zuletzt von lupu am Mi 21 März 2012, 15:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : spoiler)

lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  lupu am Mo 27 Feb 2012, 22:02

Bei Remastersys gibt es eine Änderung.

Die neue Version 3.0 ist erschienen (Läuft mit 10.04 bis 11.10)
und das ppa hat sich geändert.

Für Ubuntu, Mint: deb http://www.remastersys.com/ubuntu oneiric main
gegebenfalls "oneiric" durch die vorhandene Version (natty, precise) ersetzen
Schlüssel importieren (als root, "sudo su")
Code:
wget -O - http://www.remastersys.com/ubuntu/remastersys.gpg.key | apt-key add -

Wichtig: anschließend die source-code Quelle abwählen oder entfernen

apt-get update oder in synaptic die Quellen neu laden, dann remastersys installieren

Wer keine ppa mag kann auch nur das Paket downloaden:
http://www.remastersys.com/repository/
(ist allerdings die alte Version 2.0 !!)

INFO: http://www.remastersys.com/


Zuletzt von lupu am Mi 23 Mai 2012, 23:32 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet (Grund : Paketquelle, info-link)

lupu

Anmeldedatum : 15.08.11
Alter : 66
Ort : unterwegs

Nach oben Nach unten

Re: Welche Backup-Software benutzt Ihr?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten